Geschichte

Es war einmal, es ist und bleibt - 
Ausschnitte aus der Geschichte einer erfolgreichen Tübinger Bürgerinitiative

Nachdem im April 1981 eines der beliebtesten Kaffeehäuser in Tübingen, das Cafe Voelter, seine Türen schloss, gründete sich eine Bürgerinitiative mit dem Trägerverein „Rettet das Cafe Voelter e.V.“

Nach langen Protesten eröffnete am 6. März 1982 in den von der Stadt Tübingen angebotenen Räumen in der Hirschgasse 9 das
Cafe im Hirsch.

Noch immer wird das Tagescafe von 3 langjährigen Mitarbeiterinnen geleitet, die mit wechselnder Belegschaft und mit viel Enthusiasmus und Leidenschaft für eine gute und herzliche Atmosphäre sorgen.